Trebelbahn
 
Bilder
 
Trebelbahn  
 

 

Geschichte: Die Trebelbahn entstand im Jahre 2008 als Demonstrationsstrecke für einen umweltfreundlichen Bahnbetrieb. Die Gleise mit der Spurweite von 600mm und dem Schienenprofil S7 (1m Schiene wiegt 7kg) entstammen einem nahen Sägewerk. Zum Einsatz auf der ca. 130m langen Stammstrecke zwischen Bäckerstraße und Johann-Georg-Stein-Weg in Trebel kommt mindestens einmal im Jahr der Solartriebwagen ST 1 (ELSE) von Hans-Ulrich Ottensmeyer. Ist beim örtlichen Kiekemarkt genügend Platz vorhanden, kann die Strecke auf ca. 200m mit mobilen Gleisen den Johann-Georg-Stein-Weg hinunter bis zum Marktplatz verlängert werden.
 
Quelle Photo Triebwagen: www.solarbahn.de > Bilder, abger. 24.2.2016
 

 

Streckenkarte Trebelbahn

Streckenkarte der Trebelbahn (Streckenlänge ca. 130 m / 200 m)
 
 

 

Aktuell: 12.5.2017: Am 1. Mai hieß es wieder "Fahrt frei" auf dem Trebeler Kiekemarkt für die Solarbahn ELSE. In diesem Jahr konnten die Fahrgäste zusätzlich zur Stammstrecke eine etwas längere Fahrt die Bäckerstraße entlang genießen.


3.6.2016: Auch im Jahr 2016 pendelte ELSE bei herrlichstem Wetter am 1. Mai ausgiebig zwischen der Bäckerstraße und dem Johann-Georg-Stein-Weg hin und her. Aufgrund der Ständeanordnung des Kiekemarktes war eine Verlängerung diesmal nicht möglich.
 
© DBV Regionalverband Altmark-Wendland   Startseite